Tipps für den Alltag mit Acne inversa

Acne inversa zählt zu den chronisch-entzündlichen Erkrankungen. Für Betroffene ist es oft schwierig, einen normalen Alltag mit Acne inversa zu bestreiten. Der Schmerz, übelriechende Sekretion und unangenehme Läsionen können Auswirkungen auf die Lebensqualität der Patienten haben.

Trotz der eigentlichen Unverwechselbarkeit von AI-Läsionen werden sie oft falsch diagnostiziert und/oder nur unzureichend behandelt. Die Diagnose Acne inversa (oder Hidradenitis suppurativa) kann daher auch eine große Entlastung für Betroffene bringen. Denn erst dadurch ist es möglich, gezielt nach Informationen zu suchen um die Syptome zu lindern.

Klicken Sie hier den Link zu unserem Infoblatt um hilfreiche Inputs für ein Leben mit der Erkrankung in Erfahrung zu bringen (auch zum Downloaden und Ausdrucken):


ATHUD170597-10072017


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
Ja Nein
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: